Interview mit Melanie Stahlkopf

Was wolltest Du früher einmal werden und wer ist / war Dein Held/Vorbild?

Ich wollte immer schon Sängerin werden, es gab nie auch nur eine andere Möglichkeit für mich. Vorbilder gab es immer wieder verschiedene, aber durchgehend immer da war ABBA für mich.

Deine erste von eigenem Geld gekaufte CD (Schallplatte) und was war Dein erstes besuchtes Konzert?

Ich hatte das grosse Glück, dass meine Tante im Plattenladen gearbeitet hat und mir ständig Platten geschenkt hat. Tatsächlich gekauft habe ich Souper Trouper von ABBA. Mein erstes Konzert war A-ha in der Alsterdorfer Sporthalle.

Wie war Dein allererster Auftritt?

Mein allererster Auftritt war mit 12 Jahren auf einem Talentwettbewerb, habe tatsächlich auch noch gewonnen.

Was war für Dich der schönste Publikumszwischenruf oder das schönste Fanerlebnis?

Oh, da gibt es viele schöne Dinge der verschiedensten Art. Einmal hat das hat das ganze Publikum mitten im Konzert mit meiner Band angefangen "Wir wollen Melanie shalalalala" zu singen. Das war schon aussergewöhnlich.

Was tust du in den letzten fünf Minuten vor dem Auftritt?

In den Minuten vor einem Konzert sammle ich mich innerlich, damit ich
   konzentriert auf die Bühne kann.

Dein Bekannter fährt in Urlaub und du passt auf das Haustier auf. Nach zwei Tagen ist es tot - was tust Du?

Oh Gott, hoffentlich passiert das nie!! Ich würde es erst hinterher sagen, damit er den Urlaub noch geniessen kann. Ersatz kann man ja schlecht besorgen, das tut eventuell noch mehr weh.

Für einen Tag bist du ein Mann/Frau (anderes Geschlecht) - was ist das erste was du tust?

Mir einen runterholen.....Tschuldigung, aber das ist die Wahrheit, ich würde gerne wissen, wie sich das bei einem Mann anfühlt.